Irina Schmidt-Soborova wurde 1967 in Odessa geboren. Ihre Leidenschaft für Mode war so stark, dass sie sich für eine Ausbildung als Mode-Assistentin entschied und im Jahr 1984 ihre Lehre bei einem renomiertem Modehaus in Odessa antrat.

Nach dem Studium "Mode Design" an der Universität in Odessa setzte Irina ihre Aus- und Weiterbildung ständig fort. Mit dem Abschluss in der Tasche, sammelte sie zunächst Erfahrungen in der Modebranche.

Die ukrainische Designerin trat 1996 mit ihrer ersten Kollektion in die Welt der Mode ein. Das erste Debut auf den großen Runways gibt sie in Odessa 1999, als sie das "Golden Mannequin" gewinnt.


Nachdem sie längere Zeit als selbständige Fashion-Beraterin in Odessa und Kiew tätig war, wurde der Wunsch, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen, immer stärker. Schließlich entschied sie sich, diese Ideen unter einem eigenen Label zu realisieren.

Eines ist sicher: Unsichtbar bleiben Sie mit Mode von Irinasch nicht. Ihre Braut- und Abendkleider fallen auf. Nicht nur durch ungewöhnliche Schnitte, die sich an historischen Vorlagen orientieren. Nicht allein durch hervorragende Stoff- und Verarbeitungsqualität. Die Designerin schafft Kleider, die die Phantasie herausfordern. Detailverliebt und elegant, raffiniert und feminin, alle als Unikate gefertigt - Mode für Frauen, die ihre Einzigartigkeit nicht verstecken wollen.